Sonntag, 1. August 2021 — LIVE SLAM

Travel Slam

ln einer guten Stunde um die Welt
Beim Travel Slam konkurrieren drei Abenteurer um die Gunst des Publikums. Gefragt sind interessante Reiseerfahrungen und die Fähigkeit, Erlebnisse unterhaltsam zu präsentieren. Vermittelt werden die persönlichen Erfahrungen über einen fotoreichen Vortrag von 15 Minuten. Dem vom Publikum gekürten Gewinner winken das "Goldene Travel Zepter"und ein attraktiver Sachpreis. Der Erstplatzierte darf auBerdem weitere fünf Minuten von seiner Reise erzahlen.
 
Moderator Alexander Kënigsmann führt durch den Abend und fragt (mit den Zuschauern) auch selbst nach.
Der Siegesgedanke steht allerdings nicht im Vordergrund – sondern der einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten. Daher bildet die Show auch eine Art ,Travellounge' für vom Reisefieber lnfizierte. Die Teilnehmer und Zuschauer hören einander zu, lernen sich kennen und können sich austauschen – dies gilt natürlich auch für den Austausch mit den Zuschauern.

Reisende soll man nicht aufhalten, sondern erzählen lassen
Bisherige Stationen des Travel Siam: Andernach, Bergisch-Gladbach, Berlin, Bochum, Dorsten, Dresden, Düsseldorf, Freiburg, Këln, Hamburg, Heilbronn, München, Norderstedt und Reutlingen.

DIE DREI TRAVEL SLAMER DES ABENDS

Wolfgang Hollmer (von Münstereifel nach Marrakesch)
Seit seinen ersten beiden groBen Radreisen 2014 (Frankreich) und 2015 (Istanbul) konnte sich Wolfgang Hollmer keine andere Art des Reisens mehr vorstellen: "Ich wurde süchtig nach der Lust auf Entschleunigung. Seit meiner Jugend verzauberten mich die Nam en Marokko, Marrakesch, Fes und Casablanca. Nie war ich dort. Immer kam was anderes dazwischen. 2016 war es endlich soweit. Von April bis September radelte ich knapp 7000 km über Mü (Münstereifel) nach Ma (Marrakesch) und zurück nach Koln. Durch Frankreich und Spanien hin und durch Portugal, Spanien, Frankreich und Belgien zurück. Eine farbenfrohe Reise mit vielen groBartigen Erlebnissen und Begegnungen, auBer einer, der ich zwar begegnete, die ich aber nie kennenlernte ..."
 
 
 
+++
 
Hanna Karkuth (Australien)
Drei Urlaube in Australien zwischen Darwin, Perth und Adelaide von Uta Kayser mit ihrer Tochter, die dabei 5, 7 und 10 Jahre alt war: "Deshalb haben wir auch eine Unmenge Tiere gesehen, in fast jedem Wasserloch gebadet und erlagen oft wohlwollender Behütung. Kleine Geschichten über Freundschaften, essenklauende Emus, Fische und Sandstürme oder warum Allrad da anfangt, wo es bei mir aufhort. Weil auch unsere Fahrzeuge von einem kleinen verbeulten Van ohne Kühlschrank bis zum heiBersehnten Allradcamper wuchsen. Eine Art Zusammenfassung von meinen schônsten Getting Balanced mit endlosen StraBen, gemütlichen Zivilisationsenklaven und viel Sand."
 
 
 
+++
 
Tanja Ney (Island)
Tanja Ney teilt unterhaltsam, was ihr unterwegs begegnet ist: "Nach Island fliegst du nicht, wenn du fixe Pläne hast. Island hat seine eigenen Pläne mit dir!" 1.230 Kilometer Gegen-, Seiten-, und böiger Wind. Aber niemals von hinten, zum Teil mit mehr als 50 km/h Windstärke, fordern nicht nur Rad und Fahrerin heraus, sondern lassen unterwegs auch mal den einen oder anderen Zweifel an diesem Vorhaben nochmal laut werden. Man muss schon ein bisschen verrückt sein, wenn man sich in diesem Land mit dem Fahrrad auf den Weg macht. Umso schöner ist es, dass sie für "wirklich jeden verdammten Kilometer am Ende des Tages dann doch irgendwie belohnt wurde", wie sie selbst sagt.
 
 
 
 

ONLINE TICKET

Details

Länge 105 Minuten
FSK 0
Moderator Alexander Königsmann
Travel Slamer Wolfgang Hollmer
Hannah Karkuth
Fabian Pitzer

Zurück